Tag 19: Rentier-Cupcakes // Day 19: Reindeer Cupcakes

English part below

Kleine Rentiere, Spekulatius, Cupcakes…was das alles gemeinsam hat? Auf den ersten Blick eher weniger. Aber meine heutige Gastbloggerin wird euch genau das heute zeigen! 🙂

LOGO Adventskalender4

Hallo ihr Lieben. Mein Name ist Luisa und ich schreibe seit Januar letzten Jahres auf meinem Blog süß und cremig über die süßen und leckeren Köstlichkeiten, die man in der Küche backen kann.

Für Diandra’s Adventskalender musste natürlich etwas Besonderes gebacken werden. Ich hoffe, ihr habt viel Spaß damit und ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende.

Beitrag 19.12. 6

Huch, was ist denn da passiert? Viele kleine Rudolph-Rentiere haben sich bei mir zu Hause versammelt und warten auf ihren Einsatz. Ob sie es bis dahin schaffen? Immerhin sehen sie zum Anbeißen aus.

Diese goldigen Rudolph the red-nosed-reindeer Cupcakes schmecken richtig lecker. Wenn ihr Gewürzspekulatius mögt, dann müsst ihr sie unbedingt ausprobieren. Und einen besseren Anlass, diese leckeren Rentiere zu backen, als die Vorweihnachtszeit oder Weihnachten gibt es doch nicht.

Das Rezept ergibt 6 Cupcakes. Ihr benötigt…

…für den Teig:

  • 50 g Zartbitterkuvertüre
  • 6 Gewürzspekulatius
  • 4 Eier
  • 100 g Zucker
  • 100 g Mehl
  • 3/4 P. Backpulver
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 1 gestr. TL Spekulatiusgewürz
  • 1/2 EL Backkakao

…für das Frosting:

  • 83 g Butter
  • 88 g gesiebter Puderzucker
  • 75 g Gewürzspekulatius
  • 1/2 TL Backkakao
  • 175 g Philadelphia-Frischkäse

…für die Dekoration:

  • 40 g Zartbitterkuvertüre
  • 75 g Gewürzspekulatius
  • 6 rote M&M’s
  • 12 Schokotröpfchen

Das Rezept habe ich auf Ninas kleiner Food-Blog gefunden und habe es halbiert, da die dort angegebenen Zutaten 22 Cupcakes ergeben sollten. Wie ihr seht, habe ich 6 Cupcakes herausbekommen. Für 12 Stück benötigt ihr also doch das Doppelte der hier genannten Zutaten.

Bei diesen Cupcakes fangen wir zuerst mit der Dekoration an. Die Geweihe werden aus Schokolade gespritzt und brauchen etwas Zeit, um gut durchzutrocknen. Dafür die Zartbitterkuvertüre grob hacken und über einem Wasserbad bei mittlerer Hitze schmelzen. Die Schokolade auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Dann in einen Spritzbeutel oder in eine Gefriertüte umfüllen und unten eine ganz kleine Ecke abschneiden.

Beitrag 19.12. 4

Zuerst habe ich mir ein Geweih vorgezeichnet. Es ist etwa 4 cm lang und etwa 2,5 cm breit. Dann habe ich meine Vorlage unter ein Stück Butterbrotpapier gelegt und eine Reihe mit 8 Geweihen aufgezeichnet.

Beitrag 19.12. 2

Anschließend habe ich mein Stück Butterbrotpapier unter eine transparente Aktenhülle gelegt, die seitlich offen ist. Fahrt mit eurer Schokolade die Linien nach. Ihr könnt so Reihe für Reihe die Geweihe nachzeichnen. Macht lieber ein paar mehr, denn sie sind sehr zerbrechlich. Beim Ablösen oder Aufstecken auf den Kopf kann das ein oder andere Geweih kaputt gehen.

Die Geweihe lasst ihr gut durchtrocknen. Danach könnt ihr sie vorsichtig von der Folie lösen. Habt ihr Kuvertüre übrig, könnt ihr noch andere Motive aufmalen und diese für etwas anderes aufheben oder einfach selber naschen.

Beitrag 19.12. 7

Den Backofen auf 160°C (Umluft)/180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Eine große und eine kleine Muffinform mit je 6 Muffinförmchen auskleiden. Eier rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie Zimmertemperatur haben. Die Schokolade grob hacken. Die Spekulatius in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz fein zerbröseln.

Für den Teig die Eier mit dem Zucker schön cremig schlagen. M
ischt das Mehl mit dem Backpulver, den gemahlenen Mandeln, dem Spekulatiusgewürz und den zerbröselten Spekulatius und gebt sie portionsweise zum Teig hinzu. Zum Schluss die gehackte Schokolade hinzugeben und alles zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig gleichmäßig in die Förmchen verteilen.

Beitrag 19.12. 5

Die kleine Form auf ein Rost oder ein Backblech stellen und dieses auf die mittlere Schiene schieben. Die Mini-Cupcakes etwa 10 Minuten backen lassen. Mit der Stäbchenprobe überprüfen, ob noch Teig am Stäbchen kleben bleibt. Wenn ja, dann brauchen die Mini-Cupcakes noch etwas.

Wenn die Backzeit vorüber ist, die Mini-Muffinform aus dem Ofen holen und die große Muffinform auf den Rost/das Backblech stellen. Für etwa 15 – 20 Minuten backen lassen. Auch hier mit der Stäbchenprobe überprüfen.

Die Cupcakes jeweils nach der Backzeit etwas zum Abkühlen in der Form lassen und zum vollständigen Auskühlen dann aus der Form herausnehmen.

Für das Frosting die Butter rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie Zimmertemperatur hat. Die Gewürzspekulatius in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz fein zerbröseln.

Beitrag 19.12. 3

Die Butter mit dem Puderzucker gut verrühren. Dann die Spekulatiusbrösel dazugeben. Alles gut miteinander verrühren. Zum Schluss gebt ihr den Philadelphia-Frischkäse hinzu. Nun zu einer glatten cremigen Masse verrühren.

Für die Dekoration den Gewürzspekulatius wie oben schon erwähnt fein zerbröseln und in eine Schüssel geben. Da die M&M’s sehr groß sind, habe ich sie halbiert. Da dabei manchmal eine Hälfte kaputtgeht, habe ich 6 ganze M&M’s angegeben.

Nehmt euch einen großen Cupcake und bestreicht ihn mit dem Frosting. Das macht ihr mit allen großen und kleinen Cupcakes. Bei den kleinen Cupcakes vorher das Papier abmachen.

Das Frosting habe ich sehr großzügig aufgetragen und am Ende hatte ich immer noch etwas übrig. Entweder ihr macht die Hälfte des Rezeptes und streicht dann nicht so großzügig Frosting drauf oder ihr belasst es dabei und esst die Creme einfach so. Schmeckt richtig gut!

Beitrag 19.12. 1

Eure Cupcakes nun in den feinen Spekulatiusbröseln wälzen, bis sie vollständig bedeckt sind.

Beitrag 19.12.

Für den Kopf brauchen wir die kleinen Cupcakes. Mit etwas Frosting klebt ihr die Nase und die Augen auf. Dann den Kopf ebenfalls mit Frosting auf den großen Cupcake kleben.

Für die Geweihe bohrt ihr oben in den Kopf mit einem Zahnstocher jeweils zwei Löcher und steckt die Schokoladengeweihe dann dort hinein.

Ich hoffe, euch gefallen das Rezept und die Anleitung. Über Bilder von euren Rudolphs würde ich mich sehr freuen!

Rezept von: Nina von Ninas kleiner Food-Blog


Now the English part (photos above)

Little reindeers, traditional spicy Christmas Cookies, Cupcakes…what all this have in common? Less at first sight. But today’s guest blogger will show you! 🙂

Hello my Dear. Ny name is Luisa and since last January I write on my blog süß und cremig about the sweet and tasty treats which you can bake in the kitchen.

For Diandra’s Advent calendar I had to bake something special. I hope you enjoy it and have a great weekend.

Whoops, what happend? Many little Rudolph reindeers gathered at my home and are waiting for their use. But will they make it? Anyway the look really scrumptious.

This cute Rudolph the red-nosed-reindeer Cupcakes taste very good. If you like traditional spicy Christmas cookies you really have to try them. And there can’t be a better occasion to bake them then the pre-Christmas period.

You will get 6 Cupcakes. You need…

…for the dough:

  • 50 g dark chocolate covering
  • 6 traditional spicy Christmas cookies
  • 4 eggs
  • 100 g sugar
  • 100 g flour
  • 3/4 pack of baking powder
  • 50 g powdered almonds
  • 1 tsp traditional spicy Christmas cookie spices
  • 1/2 tbsp unsweetened cocoa

…for the Frosting:

  • 83 g butter
  • 88 g sifted powered sugar
  • 75 g traditional spicy Christmas cookies
  • 1/2 tsp unsweetened cocoa
  • 175 g Philadelphia cream cheese

…for the decoration:

  • 40 g dark chocolate covering
  • 75 g traditional spicy Christmas cookies
  • 6 red M&M’s
  • 12 chocolate drops

I found the recipe on Ninas kleiner Food-Blog and halved it because the mentioned ingredients should make 22 Cupcakes. As you can see I got 6 Cupcakes. So for 12 you need double of the above mentioned ingredients.

We start with the decoration. The deer heads will be spouted with chocolate and need time to dry completely. Chop the dark chocolate covering into rough pieces and melt it in a bain-marie. Now fill it into an icing bag or freezer bag (here you have to cut off a really small corner.

First I drew a deer head. It’s about 4 cm long and about 2.5 cm wide. Then I laid a piece of sandwich paper over it and drew 8 deer heads.

Afterwards I laid my sandwich paper into a transparent file. Now retrace the deer heads with the chocolate. But you should make some more because the deer heads are really fragile.

Let the deer heads dry completely. Afterwards remove them from the file carefully. If you have chocolate covering left you can draw more motives and store them for other things or just for nibble.

Preheat the oven to 160°C/320 °F (air circulation) or 180°C/356 °F (top-/bottom heat).
Lay out a normal and a small muffin pan with 6 paper pans each. Take out the eggs from the fridge in time so that they get room temperatur. Chop the chocolate into rough pieces. Fill the traditional spicy Christmas cookies into a freezer bag and mince them with a rolling pin.

For the dough beat the eggs and sugar until they are creamy. Mix the flour with baking powder, the powdered almonds, the spices for the Christmas cookies and the minced traditional spicy Christmas cookies. Now add the choped chocolate and stir everything to a smooth dough. Fill the dough into the pans.

Let the small Cupcakes bake for about 10 minutes. Test with a small rod if they are baked completely. If you have dough on the small rod just let them bake a few more minutes.
Now put the normal Cupcakes into the oven and let them bake 15-20 minutes.
Let the Cupcakes cool down.

For the frosting take the butter out of the fridge in time so that it can reach room temperature. Fill the traditional spicy Christmas cookies into a freezer bag and mince them with a rolling pin.
Mix the butter with the powdered sugar, then add the minced Christmas cookies and mix it. At the end add the cream cheese and stir it to a smooth mass.

For the decoration mince the Christmas cookies as mentioned above and fill them into a bowl. I halved the M&M’s because they’re quite big. Because some of them brake when you halve them I needed 6 M&M’s.

Take a Cupcakes and spread the frosting on it. You do it with all normal and small Cupcakes. But remove the paper from the small ones.
I was very generous with the frosting and had something left. So you can make halve of the frosting and don’t be that generous or you just eat the rest of the cream afterwards. It’s so tasty!

Turn over the Cupcakes in the minced Christmas cookies until they’re covered completely.
For the head we need the small cupcakes. With a little frosting you stick the nose and the eyes to the head. You also use a bit of frosting to stick the head onto the normal cupcake.

Now you prick with a toothpick two holes in each head and put the deer heads into them.

I hope you like the recipe and the instruction. If you want you can send me photos of your Rudolphs! 🙂

Recipe by: Nina of Ninas kleiner Food-Blog

1 Comment

Leave a Comment