Auf nach Down Under!

Mit meinem heutigen Gast geht es auf einen weit entfernten Kontinent, an dem ich mich selber immer wieder gerne zurückträume – Australien! Und zwar gibt es eine abgewandelte Form von Lamingtons. Ich liebe dieses Gebäck. 🙂 Das Rezept für klassische Lamingtons habe ich ja bereits mit euch geteilt. Das könnt ihr HIER finden.

Und vergesst nicht beim letzten Gewinnspiel teilzunehmen – HIER kommt ihr zum Beitrag!

 

Rezept für Lemon Lamington Kuchen

Rezept für Lemon Lamington Kuchen

 

G‘d Day!

Ich bin Jessi und blogge seit zwei Jahren auf Jessis Schlemmerkitchen. Bei mir gibt es herzhafte und süße Rezepte aller Art. Heute entführe ich euch nach Australien.

 

Rezept für Lemon Lamington Kuchen

 

An einem tristen Sonntagnachmittag saß ich auf dem Sofa und beim Sortieren der alten Fotos auf dem Laptop hat mich Fernweh gepackt. Sieben unglaublich lange Jahre ist es mittlerweile her, dass ich alleine in Australien war. Es war ein langer Traum von mir und zu meinem 25. Geburtstag habe ich mir diesen erfüllt. Atemberaubende 25 Tage habe ich dort verbracht und sehr oft denke ich an diese tolle Zeit zurück. Ich freue mich sehr, dass ich heute bei Baking Avenue zu Gast sein darf und habe ein typisch australisches Gebäck neu interpretiert.

 

Rezept für Lemon Lamington Kuchen

 

Drucken

Lemon Lamington Cake

Vorbereitungszeit 45 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde 10 Minuten
Portionen 1 Kuchen
Autor Jessi's Schlemmerkitchen

Zutaten

Für das Lemon Curd

  • 4 Zitronen
  • 240 g Zucker
  • 120 g Butter
  • 3 Eier

Für den Teig

  • 340 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 340 g Butter
  • 240 g Zucker
  • 6 Eier
  • 2 EL Milch
  • Abrieb einer Zitrone
  • 100 g Kokosflocken

Für die Füllung

  • 6-8 EL Lemon Curd
  • 300 g Frischkäse
  • 250 ml Schlagsahne

Für die Dekoration

  • 4-6 EL Lemon Curd
  • Kokosflocken

Anleitungen

Für das Lemon Curd

  1. Zitronen heiß abspülen und die Schale abreiben. Zitronen auspressen. 

  2. Den Zitronensaft mit Zucker, Butter, Eier und dem Zitronenschalenabrieb mit einem Schneebesen unter Rühren bei mittlerer Hitze aufkochen, bis eine cremige Masse entsteht. Hier ist ein wenig Geduld erforderlich, bei mir hat es ca. 10-15 Minuten gedauert. 

  3. Wenn die Creme fertig ist, heiß in Gläser füllen und luftdicht verschließen. Die Gläser abkühlen lassen und anschließend im Kühlschrank lagern. 

  4. Luftdichtverschlossen und im Kühlschrank gelagert ist Lemon Curd 2 Wochen haltbar. Lemon Curd eignet sich auch prima für Tortenfüllungen und ich verfeinere sehr gerne Cremes damit.

Für den Teig

  1. Den Backofen auf 180 °C Ober-/ Unterhitze vorheizen. 

  2. Weiche Butter mit dem Zucker cremig aufschlagen. Die Eier nach und nach aufschlagen und dazugeben. Mehl und Backpulver sieben und vorsichtig einrieseln lassen. Zitronenschale, Milch und Backpulver unterrühren und noch weiter aufschlagen. 

  3. Ich habe direkt drei Böden gleichzeitig gebacken, natürlich könnt ihr auch einen Boden backen und diesen anschließend teilen. Die Böden der Springformen (ø 23 cm) mit Backpapier auslegen und den Rand fetten. 

  4. Für 25 Minuten im Backofen goldbraun backen, Stäbchenprobe nicht vergessen und die Böden anschließend abkühlen lassen, aus der Form lösen und auf Küchenrosten erkalten lassen.  

Für die Füllung

  1. Frischkäse und Lemon Curd cremig aufschlagen. Die Sahne steifschlagen und unterheben.

  2. Die Creme gleichmäßig auf den ersten Tortenboden geben. Zweiten Boden auf den ersten setzen und genauso verfahren. Der dritte Boden bildet die Decke. 

  3. Wenn alle gestapelt sind mit einem Teigschaber den Rand der Torte dünn einstreichen. Die Torte für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Für die Dekoration

  1. Für die Dekoration den Rand der Torte und die Decke dünn mit Lemon Curd einstreichen und anschließend mit Kokosflocken bestreuen. 

Vielen Dank ich zu Gast sein durfte. Ich wünsche Euch viel Spaß mit dem Rezept und freue mich über eure Kommentare.

 

Rezept für Lemon Lamington Kuchen

Rezept für Lemon Lamington Kuchen

1 Comment

  • {Zu Gast bei} Baking Avenue Lemon Lamington Cake - jessisschlemmerkitchen.de 3. Oktober 2017 at 9:05

    […] Heute bin ich zu Gast bei Diandra und ihrem zauberhaften Blog Baking Avenue. Auf ihrem Blog gibt es viele Leckereien und spannende Reiseberichte unter anderem aus Australien und Neuseeland. Ich war ja vor langer Zeit, mittlerweile sind es fast 7 Jahre her in Australien, Neuseeland habe ich bislang leider nicht geschafft aber steht aufjedenfall noch auf meiner „To-Do-Reiseliste“. An Australien habe ich nur tolle Erinnerungen und mich packt so oft das Fernweh, wenn ich mir die Bilder nochmal anschaue und deshalb habe ich für Diandra einen Lemon Lamington Cake gebacken. Mein Rezept findet ihr hier. […]

    Reply

Leave a Comment

%d Bloggern gefällt das: