[Travel] Noosa & das Hinterland 2/2

Heute möchte ich euch ein paar meiner Highlights in Noosa und dem Hinterland zeigen und auch meine Essensfavoriten in Noosa!

 

Noosa National Park, Australien

 

Highlights

Fraser Island

Wenn ihr die Möglichkeit habt, macht unbedingt eine Tour nach Fraser Island! Entweder bucht ihr eine Tour über einen Veranstalter so wie wir, oder aber ihr mietet euch einen Jeep mit Allradantrieb (ohne Allradantrieb dürft ihr nicht auf die Insel) und macht eure eigene Tour. Das würde ich aber nur Leuten empfehlen, die im Gelände schon erfahrener sind. Die Insel besteht nur aus Sand und dementsprechend sind auch die Straßen und die Gegebenheiten am Strand. Da kann man schnell mal stecken bleiben.
Mein Highlight auf der Insel selber war definitiv Lake McKenzie und die anschließende Rückfahrt komplett über den Strand entlang der Rainbow Coast. Einfach der Wahnsinn! Ich habe noch nie so klares Wasser wie in diesem See gesehen. Zu sehen auf dem Bild mit meinem Henna Tattoo. Das gibt einen kleinen Eindruck davon. 🙂

 

Fraser Island, Australien

Fraser Island, Australien

Rainbow Beach, Australien

 

Noosa Beach

Der Strand von Noosa ist einmalig. Geht aber nicht auf den ersten Strandabschnitt. Der ist immer sehr gut besucht, vor allem von Familien. Etwas weiter hinten sieht es schon anders aus. Alles ganz entspannt. Hier sind mehr die Surfer unterwegs und ihr könnt entspannen. Aber passt ein bisschen auf eure Sachen auf. Auch am Strand laufen viele Brushturkeys (= Buschhühner) rum, die auch gerne mal etwas vorwitzig werden und eure Sachen anpicken.

 

Sunshine Coast Noosa, Australien

Sunshine Coast Noosa, Australien

Brush Turkey, Australien

 

Hell’s Gate

Noosa National Park: Unternehmt unbedingt eine Wanderung zum Hell’s Gate im National Park! Der Weg dauert etwa 1 Stunde und am Hell’s Gate angekommen könnt ihr eine wunderbare Aussicht genießen und wenn ihr Glück habt könnt ihr von dort sogar Wale und Schildkröten entdecken.

 

Hell's Gate, Noosa National Park - Australien

Hell's Gate, Noosa National Park - Australien

 

Rainforest Walk im Mary Cairncross Park

148 Mountain View Rd, Maleny: Ein Highlight im Hinterland. Für den Rainforest Walk solltet ihr etwa 45 Minuten einplanen. Eine kleine Wanderung mitten durch den Regenwald…es ist einfach unbeschreiblich! Und wenn ihr Glück habt könnt ihr auch ein paar von Australiens Wildtieren sehen. Wir konnten zum Beispiel einen Teppich Python, Wallabies und viele Flughunde sehen.

 

Rainforest Walk, Mary Cairncross Park - Australien

Rainforest Walk, Mary Cairncross Park - Australien

Rainforest Walk, Mary Cairncross Park - Australien

 

Cheese Factory

45 Charles Street, Kenilworth: Wenn ihr Käseliebhaber seid, dann solltet ihr die Cheese Factory besuchen. Sie ist berühmt für ihren großartigen Käse. Ihr könnt euch durch fast alle Sorten durchprobieren und auch ein paar der Joghurtsorten probieren und euch dann für euren Favoriten entscheiden, müsst es aber nicht. Hier gibt es Sorten wie z.B. Knoblauch & Pfeffer Käse, Zitrone & Myrte, Mango & Macadamia, aber auch ganz normale Sorten falls man nicht so der Typ für ausgefallenes ist.

Essen

The Burger Bar

187/4 Thomas St, Noosaville: Die besten Burger Australiens gibt es hier! So habe ich es mir zumindest sagen lassen. 😉 Die Burger waren wirklich sehr lecker und ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall! Aber holt euch am Besten die Burger als take away und setzt euch damit in eine der Sitzgruppen am Noosa River. Ganz entspannt könnt ihr hier euer Essen genießen und der River ist auch nur etwa 200 Meter von der Burger Bar entfernt.

 

The Burger Bar, Noosa Heads - Australien

 

Sushi Yah Man

7 Sunshine Beach Rd, Noosa Heads: Der Sinn steht euch mehr nach Sushi? Dann solltet ihr hier hin gehen. Eine tolle Auswahl an Sushi und wirklich extrem lecker! Und das von mir…einem großen Sushi Skeptiker der kaum Sushi isst! Entweder bestellt ihr was aus dem Menü oder ihr sucht euch einfach was vom Sushi Train aus und bezahlt dann hinterher anhand der Tellerfarben.

 

Sushi Yah Man, Noosa Heads - Australien

Sushi Yah Man, Noosa Heads - Australien

 

Massimo’s Gelateria

75 Hastings St, Noosa Heads: Für dieses Eis kommen angeblich extra Leute aus Sydney angereist. Das Eis schmeckt sehr gut und kann man sich gerne mal gönnen! Eine tolle Auswahl an Eissorten und sie schmecken auch nicht zu süß. Ich hatte Mango und Macadamia und was soll ich sagen, ich war hin und weg!

 

Massimo’s Gelateria, Noosa Heads - Australien

Massimo’s Gelateria, Noosa Heads - Australien

 

Gelatissimo Noosa

Little Hastings St, Noosa Heads: Ein paar hundert Meter weiter findet ihr diese Eisdiele. Hier gibt es auch etwas ausgefallenere Eissorten und ebenfalls einfach ein Gedicht! Sehr empfehlen kann ich Salted Macadamia und Salted Caramel. 😉

 

Gelatissimo Noosa, Noosa Heads - Australien

 

Habt ihr noch etwas, was ihr empfehlen könnt? 🙂 Wo ward ihr besonders gerne in Australien essen? 🙂

No Comments

    Leave a Comment

    %d Bloggern gefällt das: