[Rezension] Es wird fabelhaft!

Ihr wollt euch mal richtig kreativ austoben, euch fehlen aber die Ideen? Dann könnte das heutige Buch euch dabei helfen.

Es geht um das Buch Die fabelhaften Rezepte der Felicitas Then von der „The Taste“ Gewinnerin.

 

9783517093123_Cover

Felicitas Then / ISBN 978-3-517-09312-3 / 16,99 € / südwest Verlag / Paperback / Klappenbroschur / 160 Seiten / 23,0 x 25,5cm

 

Inhalt und Rezepte

Das Buch ist wie folgt aufgeteilt:

  • Einleitung durch Felicitas Then
  • Aroma
  • Konsistenz
  • Zubereitung
  • Zutaten
  • Register
  • Danksagung
  • Impressum

Das Buch würde mir in der Buchhandlung definitiv ins Auge fallen. Nicht weil es so kräftige oder auffällige Farben hat, aber schon allein weil Felicitas Then einem vom Cover her anlächelt, was ich sehr sympathisch finde. Jedoch finde ich die Form bzw. Größe des Buchs etwas unhandlich. Der Inhalt macht das aber wieder wett.

 

Himbeer Lasagne 0

 

Das Inhaltsverzeichnis ist sehr übersichtlich gegliedert. Die Kategorien Aroma, Konsistenz, Zubereitung und Zutaten haben jeweils nochmal die Unterkategorien Suppen & Vorspeisen, Hauptspeisen und Desserts sowie eine Einleitung zu jedem Kapitel.

Ich finde es spannend, dass Felicitas sich in jedem Kapitel auf einen anderen Schwerpunkt in ihren Rezepten konzentriert und so eine große Vielfalt in die Küche bringt. Das lockt sogar mich als Kochmuffel hinter’m Ofen hervor. 😉

In der allgemeinen Einleitung erzählt Felicitas ausführlich über ihre allergrößte Leidenschaft. Das Kochen! Wie sie dazu gekommen ist, was sie am meisten am Kochen liebt und was dieses Buch für sie bedeutet. Das alles und noch einiges mehr wird euch auf sehr sympathische Weise näher gebracht.

 

Himbeer Lasagne 1

 

Und jetzt kommen endlich der Teil, auf den wir alle gewartet haben. Die Rezepte! Auf den nächsten 160 Seiten erwarten uns 50 fabelhafte Rezepte, die man so nicht jeden Tag sieht und zum kreativ sein anregen und einen zum experimentieren inspirieren.

Die Rezepte sind mit tollen Bildern versehen und die Zutaten für jeden Bestandteil des Gerichts aufgeführt. Die Anleitungen sind im Fließtext geschrieben, jedoch mit verschiedenen Überschriften zur optischen Trennung.

  • Ihr wollt ein paar Rezeptbeispiele? Hier bekommt ihr sie:
  • Five-Spice-Schweinebraten mit Szechuangemüse
  • Waldbeersuppe mit Zimtsahne und French-Toast-Croûtons
  • Pancake-Torte mit Karamellsauce und Blaubeeren
  • Kräter-Glasnudel-Salat mit Hähnchenbrust und Mango
  • Veggie-Burger mit Umami-Ei und Käsecracker

Sehr verlockend. Und von diesen wohlklingenden Rezepten gibt es noch 45 weitere.

 

Himbeer Lasagne 2

 

Das Register ist nach Vorspeisen, Suppe, Hauptspeisen und Desserts sortiert. Innerhalb der Kategorien alphabetisch. Die Vorspeisen und Hauptspeisen sind zudem nochmal in vegetarisch, mit Geflügel und mit Fleisch unterteilt. So findet man direkt alles was man sucht.

Mein Fazit

Absolute Kaufempfehlung! Es sind für mich mal komplett andere Rezepte bzw. auch Klassiker, die von Felicitas in ein neues Kleid gebracht und aufgepimpt wurden. Ein Tipp für jeden, der sich auch gerne mal an außergewöhnlichere Sachen wagen möchte.

 

Himbeer Lasagne 4

 

Und was wäre eine Rezension von mir ohne ein entsprechendes Testobjekt aus dem Buch. 😉 Um thematisch in meinem Bereich zu bleiben habe ich mich an eins der Desserts gewagt. Ich LIEBE Lasagne. Und was wäre da passender als einfach mal eine süße Lasagne auszuprobieren?

 

Knusprige Himbeerlasagne mit Kokos-Parmesan
Serves 4
Write a review
Print
Für die Himbeerlasagne
  1. • 300 g TK-Himbeeren, aufgetaut
  2. • 1 TL Speisestärke
  3. • 5 EL Zucker
  4. • 2 TL frisch gepresster Zitronensaft
  5. • 2 Päckchen Vanillezucker
  6. • 200 g Crème fraîche (alternativ: Speisequark 20% Fett i. Tr.)
  7. • 1 Vanilleschote
  8. • 1 Zitrone
  9. • 100 ml flüssige Sahne
  10. • 50 g Butter
  11. • 2 Packungen Filoteig (alternativ: Strudelteig oder Yufkateig)
  12. • 2 EL Puderzucker
Zum Anrichten
  1. • 8 EL Kokosraspel
Instructions
  1. 1/3 der aufgetauten Himbeeren in einen Topf geben. Die Speisestärke mit 1 EL Wasser glatt rühren und zu den Himbeeren geben. 2 EL Zucker, 1 TL Zitronensaft und 1 Päckchen Vanillezucker hinzufügen und alles unter Rühren aufkochen. Nun die restlichen Himbeeren unterrühren und alles abkühlen lassen.
  2. Für die Creme die Crème fraîche mit dem restlichen Zucker (3 EL) und dem ausgekratzten Vanillemark sowie 1 TL Zitronensaft und dem Abrieb der Zitrone glatt rühren. Die Sahne steif schlagen und unter die Creme heben.
  3. Die Butter nun in einem kleinen Topf zerlassen. Die Teigplatten aus der Packung nehmen und mit einem feuchten Tuch gegen Austrocknung schützen. 2 Teigplatten vom Stapel nehmen, halbieren, mit etwas flüssiger Butter bestreichen, übereinanderlegen und in Stücke (ca. 10 x 15 cm – wie Lasagneplatten) schneiden.
  4. Backofen auf 200 °C vorheizen.
  5. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und dieses mit etwas flüssiger Butter bepinseln. 6-8 Lasagneplatten nebeneinanderlegen, mit etwas Butter bestreichen und leicht mit Puderzucker bestäuben. Die Teigblätter nun für etwa 3 Minuten knusprig braun backen. Vom Blech nehmen und die restlichen Blätter ebenso vorbereiten und backen, bis alle Teigplatten aufgebraucht sind.
  6. Die Kokosraspel in einer beschichteten Pfanne ohne Fettzugabe goldbraun rösten und beiseitestellen.
  7. Je 1 knuspriges Teigblatt auf die Teller legen, 1 TL Creme sowie 1-2 EL Himbeeren mit etwas Himbeerfond darauf verteilen, dann wieder je 1 knuspriges Blatt darauflegen und sanft andrücken. Auf diese Weise alle Zutaten verarbeiten, dabei mit Himbeeren abschließen (ich hatte so 4-5 Schichten). Die Oberfläche mit Kokosraspeln bestreuen und sofort servieren.
Baking Avenue https://bakingavenue.com/

Himbeer Lasagne 6

Himbeer Lasagne 7

No Comments

    Leave a Comment

    %d Bloggern gefällt das: