Jungs, Karamell & Whisky!

Was Jungs, Karamell & Whisky gemeinsam haben? Sie alle sind ein Hauptbestandteil vom heutigen Beitrag! Aber alles nach der Reihe.

 

Karamellaugen 5

 

Alles hat mit meiner Weihnachtsbäckerei angefangen. Auf der Suche nach tollen Keksrezepten bin ich bei einem meiner Lieblingsblogs auf ein tolles Rezept gestoßen. Und dieses Rezept, welches ich bei Thorsten und Sascha von Die Jungs kochen und backen gefunden habe, musste ich einfach ausprobieren. Jedoch habe ich es ein ganz klein wenig abgewandelt.

 

Karamellaugen 6

 

Thorsten und Sascha haben als Basis für dieses Rezept die berühmten Engelsaugen genommen. Aber sie haben eine leckere Schokovariante daraus gezaubert…mit Karamellfüllung! Also Karamellaugen sozusagen! Das Rezept vom Keks an sich habe ich übernommen, das Karamell jedoch abgewandelt und mit Whisky verfeinert! Ein Traum sag ich euch. Das Originalrezept findet ihr übrigens HIER. Ein Besuch bei den beiden lohnt sich! 🙂

 

Karamellaugen 8

Karamellaugen 1

 

Und diese Kekse müsst ihr einfach ausprobieren! Nutzt doch das kommende Adventswochenende um eure Weihnachtsbäckerei nochmal richtig in Gang zu bringen! 🙂
Die angegeben Zutaten für das Karamell ergeben jedoch mehr als ihr für die Kekse brauchen werdet! Aber ihr könnt das Karamell hinterher auch noch super verwenden um Desserts oder Kuchen usw. zu verfeinern. Oder ihr halbiert/viertelt die Zutaten. Wie ihr mögt!

Karamellaugen
Yields 40
Write a review
Print
Prep Time
1 hr 45 min
Cook Time
30 min
Total Time
2 hr 15 min
Prep Time
1 hr 45 min
Cook Time
30 min
Total Time
2 hr 15 min
Für den Teig
  1. • 280 g weiche Butter
  2. • 140 g Zucker
  3. • 2 Päckchen Vanillezucker
  4. • ¼ TL Salz
  5. • 4 Eigelb
  6. • 360 g Mehl
  7. • 80 g Kakao
Für die Whisky-Karamell-Sauce (ergibt etwa 300 ml)
  1. • 250 g Zucker
  2. • 300 g Sahne (33% Fett)
  3. • 50 g Butter
  4. • 3-4 TL Whisky
  5. • 1-2 TL Meersalz
Instructions
  1. Schlagt Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz in einer Schüssel schaumig und rührt nun das Eigelb unter. Vermischt das Mehl mit dem Kakao in einer separaten Schüssel. Nutzt nun die Knethaken und vermischt die Mehl-Mischung mit der Butter-Masse. Wickelt den Teig in Frischhaltefolie und lasst ihn 1 Stunde im Kühlschrank ruhen.
  2. Heizt den Backofen auf 180 °C vor und holt den Teig aus dem Kühlschrank. Legt Backbleche mit Backpapier aus und stellt sie beiseite.
  3. Formt aus dem Teig etwa 3-4 cm große Kugeln und platziert sie auf dem Backblech. Mit dem Stiel eines Kochlöffels wird nun in jede Kugel eine Mulde gedrückt. Lasst die Kekse nun für 15-20 Minuten backen und anschließend abkühlen.
  4. Jetzt wird es Zeit für das Karamell. Gebt den Zucker in einen Topf oder in eine teflonbeschichtete Pfanne und erwärmt ihn bei mittlerer Hitze. Wenn der Zucker anfängt zu schmelzen vermischt die Zuckerkristalle mit dem bereits flüssigen Zucker, aber nicht verrühren (z.B. durch schwenken der Pfanne). In einem weiteren Topf Sahne und Butter leicht erhitzen. Sobald der Zucker bernsteinfarben wird und vollständig geschmolzen ist nehmt ihr den Topf/die Pfanne vom Herd und gebt sofort die warme Butter-Sahne-Mischung dazu und verrührt alles. Passt hier aber bitte auf, da heißer Karamell spritzen kann. Wenn sich der Zucker erhärtet einfach erneut erhitzen bis sich die Masse wieder verflüssigt. Rührt nun das Salz und den Whisky unter und lasst das Karamell anschließend durch ein Sieb laufen um das Salz rauszufiltern.
  5. Füllt nun das Karamell in die Mulden der Kekse und lasst es etwas abkühlen. Streut nun noch ein bisschen Meersalz auf das Karamell. Lasst die Kekse und das Karamell gut auskühlen.
Baking Avenue https://bakingavenue.com/

Karamellaugen 2

Karamellaugen 4

No Comments

    Leave a Comment