Frische schwedische Himbeeren!

Ihr habt lange nichts von mir gehört. Sehr lange. Ich habe sogar ein kleines bisschen ein schlechtes Gewissen. Aber nur ein bisschen. Wie das so ist: Das Leben kommt dazwischen oder man hat, und jetzt kommt der große Schocker, auch einfach mal keine Lust irgendwas zu machen. Ich hoffe, ihr nehmt mir das nicht übel. 😉

 

Lesjöfors - See

 

Seit Montag bin ich aus meinem Urlaub zurück. Ich war in Schweden. 10 Tage. Mit meiner besten Freundin. Im Ferienhaus meiner Großeltern. Und es war wirklich ein toller Urlaub! Wir hatten (für mich) wundervolles Wetter, wir haben einiges erlebt und eine richtig schöne Zeit im Norden gehabt. Ein paar meiner Erinnerung teile ich natürlich jetzt auch mit euch. 😉

 

Lesjöfors - See

Schwedischer Himmel

Stockholm

IMG-20150814-WA0069

Lesjöfors - See

Lesjöfors - See

 

Normalerweise hat man keine Möglichkeit, Elche aus solch einer Nähe zu sehen und diese sogar auch noch zu streicheln! Das war ein wirklich ganz besonderes Erlebnis. Und möglich war das durch den Elchpark in Ekshärad. Sehr empfehlenswert, falls es euch mal in diese Gegend ziehen sollte. 😉

 

Elchpark Ekshärad

Elchpark Ekshärad

Elchpark Ekshärad

Elchpark Ekshärad

 

Aber ich habe tatsächlich auch mal was gebacken. Oma und Opa haben Himbeersträucher im Garten. Und wir hatten Glück: Sie waren alle reif! Da konnte ich nicht widerstehen und musste etwas daraus zaubern. 😉 Eigentlich wollte ich Himbeer-Käsekuchen-Muffins mit Streuseln machen (auf Basis der Erdbeer-Käsekuchen-Muffins). Aber Oma hat kein Muffinblech im schwedischen Haus, also habe ich einen Kuchen aus dem Rezept gemacht.

 

Himbeer Käsekuchen Kuchen

 

Jedoch war es wirklich eine kleine Herausforderung, im schwedischen Supermarkt die richtigen Zutaten zu finden. 😉 Schwedisch ist gar nicht mal so einfach. Und die Butter ist irgendwie anders, denn die Streusel sind nicht so gut geworden von der Konsistenz wie ich sie gern gehabt hätte. Aber trotzdem alles sehr lecker!

Ich kann euch leider nicht den Durchmesser der Form sagen die ich benutzt habe, aber nehmt besser keine zu große Form.

Himbeer Käsekuchen Kuchen
Yields 1
Write a review
Print
Prep Time
30 min
Cook Time
35 min
Total Time
1 hr 5 min
Prep Time
30 min
Cook Time
35 min
Total Time
1 hr 5 min
Für die Streusel
  1. 50 g braunen Zucker
  2. 60 g Mehl
  3. 1 TL Zimt
  4. 60 g kalte Butter
Für den Teig
  1. 115 g weiche Butter
  2. 100 g Zucker
  3. 50 g braunen Zucker
  4. 2 Eier
  5. 120 g Naturjoghurt
  6. 2 TL Vanillezucker
  7. 220 g Mehl
  8. 1 TL Backpulver
  9. ½ TL Salz
  10. frische Himbeeren (ich schätze, ich hatte so ca. 200 g)
Für den Käsekuchen
  1. 200 g Frischkäse
  2. 2 Eigelb
  3. 1 TL Vanillezucker
  4. 3 EL Zucker
Instructions
  1. Bereitet schonmal die Kuchenform vor. Legt dieses entweder mit Backpapier aus oder fettet es ein.
  2. Zuerst werden die Streusel gemacht. Nehmt eine kleine Schüssel und gebt Zucker, Mehl und Zimt hinein. Schneidet die Butter in kleine Stücke und vermischt es, am besten mit den Händen, mit den anderen Zutaten, bis ihr Streusel habt. Stellt eure Streusel jetzt erstmal zur Seite.
  3. Nun geht’s an den Kuchen-Teig. Schlagt die Butter nun mit eurem Mixer auf höchster Stufe cremig, also ca. 1 Minute. Nun gebt beide Zuckersorten dazu und vermischt alles für 2 Minuten. Mit einem Teigschaber könnt ihr die Seiten runterkratzen, damit nicht zu viel verschwendet wird. Gebt Joghurt, Eier und Vanillezucker dazu und vermischt alles für etwa 1 Minute auf mittlerer Stufe, dann solange auf höchster Stufe mixen, bis alle Zutaten miteinander verbunden sind. Jetzt nochmal die Seiten mit dem Teigschaber runterkratzen.
  4. Nehmt eine große Schüssel und vermischt Mehl, Backpulver und Salz darin. Gießt nun die Joghurt-Mischung hinzu und verrührt alles langsam mit einem Schneebesen, bis alle Zutaten miteinander verbunden sind. Gebt die Himbeeren dazu und hebt sie unter den Teig.
  5. Heizt den Ofen auf 200 °C vor.
  6. Jetzt kommt die Käsekuchenmasse. Schlagt den Frischkäse in einer Schüssel mit eurem Mixer auf mittlerer Stufe cremig. Gebt Eigelb, Vanillezucker und Zucker hinzu. Vermischt alles, bis die Zutaten miteinander verbunden sind.
  7. Befüllt die Kuchenform jetzt mit der Hälfte vom Kuchenteig. Verteilt nun die Käsekuchenmasse auf dem Teig und gebt anschließend den restlichen Kuchenteig oben drauf. Anschließend verteilt ihr die Streusel auf dem Teig.
  8. Lasst den Kuchen für 25 Minuten bei 200 °C backen. Macht eine Stäbchenprobe. Falls der Teig noch nicht ganz durch ist, dreht die Temperatur auf 180 °C runter und lasst ihn weitere 10 Minuten backen. Das sollte dann reichen. 🙂
  9. Den Kuchen in der Form abkühlen lassen und dann aus der Form lösen.
Baking Avenue https://bakingavenue.com/
Himbeer Käsekuchen Kuchen

 

No Comments

    Leave a Comment