Tag 20: Weihnachtlicher Rotweinkuchen // Day 20: Christmassy Red Wine Cake

English part below

Wenn ihr die Kombination von Schokolade und Rotwein mögt, dann werdet ihr den heutigen Beitrag lieben! Meine heutige Gastbloggerin hat einen superleckeren Kuchen mitgebracht der definitiv zum Nachbacken einlädt!

LOGO Adventskalender4

Hallo liebe Baking-Avenue-LeserInnen,

ich bin Sönne, blogge normalerweise auf meinem Blog Spätzlegirl und habe heute hinter dem 20. Türchen ein Rezept für einen weihnachtlichen Rotweinkuchen versteckt.

SONY DSC

Normalerweise koche ich viel lieber, als dass ich backe, aber zur Weihnachtszeit entdecke ich dann doch immer die Bäckerin in mir. Vor allen Dingen dann, wenn es um meinen absoluten Lieblingskuchen, den Rotweinkuchen, geht. Für Diandra’s fabelhaften Adventskalender habe ich meinem Rotweinkuchen eine gute Prise Weihnachten verordnet: selbstgemachter Glühwein statt einfacher Rotwein, etwas Zimt, viele Mandeln und ein bisschen Ahornsirup – fertig ist der weihnachtliche Rotweinkuchen. Na, Lust bekommen? Dann folgt hier das Rezept. Ich hoffe, ihr seid genau so begeistert wie ich! 🙂

SONY DSC

Zutaten

  • 250 g Butter oder Margarine
  • 200 g Zucker
  • 50 g Ahornsirup
  • 4 Eier
  • 1 Msp Vanille
  • 100 g Mehl
  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 1 Pck Backpulver
  • 2 TL Kakao
  • 125 ml Rotwein
  • Glühweingewürz
  • 100 g Schokoraspeln
  • Fett für die Form

Zubereitung

Den Glühwein nach Anleitung zubereiten (wie genau kommt ganz darauf an, was für eine Art Gewürz ihr habt). Ich habe den Zucker weggelassen, weil der Kuchen auch so süß genug ist.

Den Backofen auf 175°C vorheizen.

Während der Glühwein erwärmt wird und durchzieht, Butter, Zucker, Ahornsirup, Vanille und Eier schaumig rühren.
Mehl, gemahlene Mandeln, Backpulver und Kakao dazu geben und gut durchrühren.

Den fertigen Glühwein leicht abkühlen lassen und dann gemeinsam mit den Schokoraspeln zum Teig geben und vorsichtig unterrühren.

Alles in eine gut gefettete Form geben und 60 Minuten bei 175°C backen.


Now the English part (photos above)

If you like the combination of chocolate and red wine you will love today’s post! Today’s guest blogger brought a delicous cake which definitely makes you wanting to bake it!

Hello dear readers of Baking Avenue,

my name is Sönne and I usually blog over at Spätzlegirl. For this 20th little door of Diandra’s advent calendar, however, I was more than happy to prepare a little something: a recipe for a christmassy red wine cake.

I usually am much more of a cook than a baker, but in the time leading up to Christmas I always re-discover the baker inside me. Especially when it comes to sweet things like my absolute favourite cake: red wine cake! For Diandra’s fabulous advent calendar I made a special version: home-made mulled wine instead of simple red wine, cinnamon, almonds and maple syrup. Christmas in a cake!

I hope you’ll like this recipe as much as I do. Let me know what you think!

Ingredients

  • 250 g butter or margarine
  • 200 g sugar
  • 50 g maple syrup
  • 4 eggs
  • a pinch of vanilla
  • 100 g flour of choice
  • 200 g ground almonds/almond flour
  • 1 pack (about 2-3 teaspoons) raising agent
  • 2 tsp cocoa
  • 125 ml red wine
  • Mulled wine spice
  • 100 g chocolate flakes
  • Baking spray (or similar) for the cake tin

Instruction

Prepare mulled wine according to instructions (I left out the sugar, because the cake will be sweet enough).

Preheat the oven to 175°C/300°F.

While the mulled wine is being warmed and left to infuse, mix butter, sugar, maple syrup, vanilla and eggs until well incorporated and fluffy.
Add flour, almonds, raising agent an cocoa. Stir well.

Let mulled wine cool a little, then add to the dough alongside the chocolate flakes and gently fold in.

Grease cake tin well before you add in the dough. Bake for 60 minutes.

No Comments

    Leave a Comment