Ein Backbuch auf Reisen! // A baking book on a journey!

English part below

Vielleicht habt ihr es ja bereits in meiner Seitenleiste bemerkt: Ich mache momentan bei 2 Wanderbuch-Aktionen mit.

Bei der Wanderbuch Runde mit dem Buch von Leila Lindholm bin ich erst ungefähr im März an der Reihe.
Das andere erreichte mich aber letzte Woche! Es handelt sich um das Buch “Backen – Meine Backrezepte für jeden Tag” von Cathèrine Jamin und jeder Teilnehmer der Runde darf sich ein Rezept aussuchen, welches er ausprobieren wird.

Wanderbuch_Aktion

Beim Durchblättern des Buchs wurde schnell deutlich, dass es eine schwere Wahl werden wird. Soooo viele tolle Rezepte.

Meine Wahl fiel dann aber auf eine Schokoladentarte mit Salz und rosa Beeren. Meine Schwester hatte mir ein bisschen bei der Auswahl geholfen, da ich den Kuchen zu ihrem Geburtstag gebacken hab und somit hatte sie Mitspracherecht. 😛

Schokoladentarte mit Salz und Pfeffer

Die Kombination klingt für einige vielleicht erstmal ungewöhnlich, aber es gibt ja mittlerweile auch Schokolade mit Salz oder Chili oder Pfeffer oder, oder, oder.
Also habe ich mich an das Experiment gewagt. Gleichzeitig war diese Tarte auch meine erste Tarte überhaupt. Ich war also schon etwas aufgeregt, ob mir auch alles gelingt. Aber sie hat super geschmeckt und sowohl meine Schwester als auch meine Mama waren begeistert vom pfeffrigen und salzigen in der Schokocreme. 🙂

Schokoladentarte mit Salz und Pfeffer 2

Den Mürbeteig könnt ihr übrigens auch super am Vortag machen, da er ja eh ruhen muss (mind. 1 Stunde).

Und das braucht ihr für eine ø18 cm Tarte- oder Springform:

Mürbeteig

  • 75 g zimmerwarme Butter
  • 10 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 1 EL Wasser
  • 150 g gesiebtes Mehl

Ganache

  • 125 g Butter
  • 200 g Zartbitterkuvertüre
  • 15 Rosa Beeren
  • 45 g Zucker
  • 2 Eier
  • 1 Eigelb
  • 1 Msp. Fleur de Sel

Außerdem

  • Butter zum Einfetten
  • Mehl zum Bearbeiten
  • Backerbsen (oder andere Hülsenfrüchte) zum Blindbacken

Aus den Zutaten für den Mürbeteig einen glatten Teig kneten. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und mind. 1 Stunde kalt stellen.

Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Form mit Butter einfetten. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche mit einer Teigrolle etwas größer als die Tarteform dünn ausrollen und die Form so damit auslegen, dass der Rand ca. 1,5 cm hoch ist. Mit einer Gabel mehrmals einstechen. Den Teig mit Backpapier abdecken und mit Backerben (ANMERKUNG: Ich habe ganz normale trockene Erbsen genommen) bedecken.

Schokoladentarte mit Salz und Pfeffer 3

Im vorgeheizten Backofen auf dem Rost auf mittlerer Schiene ca. 20 Minuten backen. Anschließend die Backerbsen und das Backpapier entfernen. Den Boden etwas auskühlen lassen.

Für die Ganache Butter und Kuvertüre in einer Schüssel in einem Wasserbad schmelzen. Die Rosa Beeren in einem Mörser grob zerstoßen. Zucker und Eier mit dem Eigelb mit einem Handrührgerät schaumig aufschlagen und die geschmolzene Butter-Kuvertüren-Masse unterrühren. Gemörserte Beeren und Fleur de Sel hinzufügen.

Alles in die Form geben und glatt streichen. Die Backofentemperatur auf 170 °C Ober- und Unterhitze reduzieren und die Tarte ca. 8 Minuten backen. Anschließend auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und aus der Form lösen.

DSC_0016

Zum dekorieren könnt ihr die Tarte zusätzlich noch mit Kakaopulver bestäuben und mit getrockneten Blütenblättern bestreuen. Ich habe z.B. Kornblumenblüten genommen 🙂

Falls ihr noch Lust habt, auch bei diesem Wanderbuch dabei zu sein: Ein paar Plätze hat Susi von Love in All Cakes noch frei! Schaut euch einfach ihren BEITRAG an und meldet euch bei ihr 🙂


Now the English part (photos above)

Maybe you already noticed it in my sidebar: I currently take part at 2 Rambling-Book events. At the event with the book of Linda Lindholm it’s my turn aroung March.

The other one arrived last week! It’s the book “Backen – Meine Backrezepte für jeden Tag” by Cathèrine Jamin and every participant of the event can choose one recipe which he wants to try.

While page through the book it became clear quickly that the decision will be tough. Soooo many awesome recipes.

I decided for a Chocolate Tarte with Salt and Pink Pepper. My sister helped a bit with the choice because I made the cake for her birthday and so she had voice. 😛

At first the combination might sound unusual for some of you but by now there are even chocolate bars with salt or chili or pepper or or or… 😀

So I started the experiment. Simultaneously this tarte was my first tarte at all. So I was a little bit nervous if everthing would work. But it tasted so good and both my sister and my mum were avid of the peppery and salty in the chocolate cream. 🙂

You can make the shortcrust a day before by the way, because he has to be at rest at least one hour.

And that’s what you need for a ø18 cm Tarte pan or spring form:

Shortcrust

  • 75 g butter, room temperature
  • 10 g sugar
  • 1 pinch of salt
  • 1 egg
  • 1 tbsp water
  • 150 g sieved flour

Chocolate cream

  • 125 g butter
  • 200 g dark chocolate coating
  • 15 pink peppercorns
  • 45 g sugar
  • 2 eggs
  • 1 egg yolk
  • 1 knife point Fleur de Sel

Furthermore

  • butter for oiling
  • flour for kneading
  • Peas for baking (or other dry pulse) for blind baking

Knead the ingredients for the shortcrust into a smooth dough. Form it into a ball. wrap it into cling film and put it for at least 1 hour into the fridge.

Preheat the oven to 180 °C/356 °F. Oil the pan with butter. Roll out the dough thin on a floured work space with a rolling pin a bit larger than the pan and outlay the pan with it so that the edge is about 1.5 cm high. Cut in a few times with a fork. Cover the dough with baking paper and cover it with peas.

Let it bake for about 20 minutes on the middle rack. Afterwards remove the peas and the baking paper. Let the bottom cool down.

For the cream melt butter and chocolate covering in a bain-marier. Pund the pink pepper in a mortar. Beat sugar, eggs and egg yolk until fluffy and mix in the butter-chocolate covering-mass. Add pestled pink pepper and Fleur de Sel.

Put everything in the pan and smooth it out. Reduce the oven temperature to 170 °C/338 °F and let it bake for about 8 minutes. Afterwards let it cool down and resolve it from the pan.

For decoration you can dust the tarte with cocoa or you can sprinkle dried petals over it. I took for example corn flower petals 🙂

3 Comments

  • [Aktion] Wanderbuch – ein Buch unterwegs | Love In All Cakes 17. November 2014 at 9:01

    […] Sweet Bakery – Beitrag wird nachgereicht 09. (2. Woche Nov) Diandra von Baking Avenue – Schokoladen Tarte mit Salz und rosa Beeren 10. (3. Woche Nov) Daniela von Daniela Mainzer – 11. (4. Woche Nov) Monica von Dila vs. […]

    Reply
  • Susi 17. November 2014 at 9:11

    Liebe Diandra, toll dass du mitgemacht hast. Ich freue mich sehr darüber. Die Tarte hätte ich liebend gern mal probiert. Werde ich bestimmt nachbacken. Die Liste wird länger lol… Es gibt viel zu viel leckere Sachen. <3

    GLG Susi

    Reply
  • conjanrw 17. November 2014 at 14:53

    Ich liebe die Kombi Schokolade mit Salz… zu doof, dass ich dann dieses Rezept nicht mehr backen kann, wenn das Buch Anfang nächstes Jahr zu mir kommt 😉

    Reply

Leave a Comment

%d Bloggern gefällt das: